Search our Site

The next movement

Groove-Pop, Funk & Soul

2024.00 Uhr
Madeleine

The Next Movement mit Frontmann/Drummer J.J. Flueck, Pascal „P“ Kaeser an Bass und Synth und Gitarren-Virtuoso Sam Siegenthaler sind mit allen Wassern gewaschen. Über ein Jahrzehnt spielen die drei schon zusammen und haben als gefragte Musiker und Rhythm Section als JJ’s Hausband (Greis, Nicole Bernegger, William White, Steff la Cheffe, Soul Train, The James Brown Tribute Show, Manillio, Diens, Rogue State Alliance u.v.m.) ihr eigenes Album immer wieder rausgeschoben.Mit dem Release der souligen Sommer- (Video-)Single „Superfly“, gefolgt vom nonchalanten, hiphopigen Funk-Knaller „Voodoo“ und weiteren (Video-) Singles im Jahr 2018 hat die Band bereits eine steile Vorlage hingelegt und kurz darauf das Album „Loud“ veröffentlicht um damit durch die Schweiz zu touren.
Diese erste Release Tour gipfelte in einer fulminanten Performance vor vollem Haus am GG Jazz Festival in Russland. Die (Video-)Single „Free Your Mind“ (28.9.18) geniesst unter Groove-Gourmets erfreuliche Beliebtheit und zeigte die Richtung an zur „No Sleep Till Paradiso EP“ (29.3.19) mit den Singles „Like A Rolling Stone“ (8.3.19) und „Cucumber“ (26.4.19). Die No Sleep Till Paradiso Tour startete am 30.03.2019 mit 12 Shows in Schweiz. Explosiver Groove-Pop, mit bündig funky Soul könnte die Schublade sein, wo dieser
unschweizerische Sound drinsteckt. Vergleiche mit Anderson Paak und Referenzen zu Prince
werden öfters mal gemacht. Nennt es wie ihr wollt; es ist gehaltvoll und groovt ohne Ende. Dass die Musiker live abliefern können, ist den allermeisten Musikfreunden bestens bekannt, nach Hunderten von Shows mit verschiedensten Künstlerinnen und Künstlern und erfolgreichen Projekten in der ganzen Schweiz und im Ausland.

Charakter, Authentizität und Dringlichkeit – aber vor allem Groove.